Poggio ai Merli

Es gibt einen Weinberg, genau dort, unterhalb des ehemaligen Friedhofes, wo die Amseln zwischen Wald und Reben umher schwirren und dies nicht nur zur Paarungszeit. Hier befinden wir uns in der wärmsten Gegend des Weinguts Castellare di Castellina, weshalb auch genau hier Merlot angepflanzt wurde, der bei solchen Voraussetzungen einen hervorragenden Duft und einen außergewöhnlichen Geschmack zum Vorschein bringt. Ein „gewaltiger Wein“, dies die Worte mit welchen der Poggio ai Merli im Jahr 1999, nachdem er das erste mal gekeltert worden war, bezeichnet wurde. Außerdem bestätigte der Erfolg dieses Weines, dass das Terroir von Castellare sowie alle Spitzenlagen auch den bekannteren internationalen Rebsorten eine gewisse Typizität verleiht.